So funktioniert CloudRaum:
Ihr eigenes Social Intranet

Mit CloudRaum managen Sie nicht nur Ihre Arbeitszeit, Sie können auch effektiv Ihre Arbeitsaufgaben verwalten und bearbeiten. Das Credo im Social Intranet lautet: Miteinander kommunizieren, miteinander teilen und diskutieren, eine soziale Vernetzung eben, so wie man sie aus den sozialen Netzwerken im Internet kennt. Das Social Intranet Programm ist intuitiv und übersichtlich, so dass täglich anfallende Aufgaben mit Leichtigkeit bewältigt werden können. Hier ein kurzer Einblick, wie die Arbeitszeit- und Aufgabenverwaltung funktioniert.

Wie Bitrix24 das Leben leichter macht: 8 Tipps für eine effiziente Kommunikation

Cloudraum

Ob kleines oder großes Unternehmen: Oft wird im Team zusammengearbeitet und es fallen viele Informationen an. Daten wie Protokolle, Tabellen, Fotos, Ergebnisse und Brainstorminggedanken werden in Firmen oft noch per E-Mail verschickt. Das ist ziemlich müßig, denn durch die Datenflut und keine übergeordnete Struktur verliert der Empfänger meist den Überblick. Und wer kennt die Probleme nicht, wenn aus Versehen eine E-Mail über CC, statt über Bcc versendet wird. Mit den Social Intranet Bitrix24 kann das nicht passieren. Hier werden Führungspersonen, Mitarbeiter, Partner und Kunde  Projektgruppen zugeteilt. So wird sichergestellt, dass wirklich jedes Mitglied einer Gruppe auch das bekommt, was er oder sie erhalten soll.

Wir zeigen Ihnen im Folgenden wichtige Funktionen vom Social Intranet und wie Sie mit Bitrx24 als Startup, Agentur oder mittleres Unternehmen in der Cloud als Team effizient zusammenarbeiten können. Das Social Internet ersetzt die Funktion des mittlerweile staubig gewordenen E-Mailverkehrs und hat zudem umfangreiche Features, die Sie im Geschäftsalltag brauchen.

Das gefällt mir! Die Welt des Social Intranets

handosme man with laptop over country view.In der Mittagspause schnell zu Facebook: “Mal schauen, wer meinen letzten Post geliket hat.” Geben Sie zu, das denken Sie sich doch bestimmt auch mindestens einmal pro Tag und schauen mal schnell zwischendurch beim Arbeiten in Ihr soziales Netzwerk rein. Egal, ob sie Mitarbeiter oder Manager in einem oder eines Unternehmens sind. Das ist auch kein Wunder und nur menschlich, denn Studien haben ergeben, dass ein “Gefällt-mir” eines Facebook-Freundes ein Glücksgefühl auslöst und uns schlichtweg happy macht. (http://www.n-tv.de/wissen/Gefaellt-mir-ist-virtuelle-Streicheleinheit-article11262046.html) Da freut es die Mitarbeiter, dass viele Chefs mittlerweile gar nichts mehr dagegen, wenn sich ihre Mitarbeiter mal kurz in Facebook oder andere soziale Netzwerke einloggen und ihren sozialen Status abchecken. Schließlich trägt das allgemeine Wohlbefinden auch zur Motivation am Arbeitsplatz bei, das ist nicht neu! Aber Sie als Chef müssen natürlich auch wirtschaftlich denken und fragen sich: “Wie kann ich selbst das Phänomen Facebook für meine Firma nutzen um die Produktivität der Mitarbeiter anzukurbeln und sie dennoch fleißig liken, posten und kommentieren lassen?”

Was sind Social-Enterprise-Anwendungen in der Cloud?

Frau benutzt Tablet Computer unterwegs

Flexible Unternehmensorganisation, Teamwork ohne Emailverkehr, abteilungsübergreifender Informationsaustausch, Mitarbeiterkommunikation und effizientes Task-Management: Das sind Stichpunkte, die sich moderne Unternehmen gerne auf die Fahne schreiben. „Dazu arbeiten wir mobil mit Social-Enterprise-Anwendungen in der Cloud“, sagt Herr Schöner, Key-Account Manager eines mittelgroßen Softwareunternehmens, stolz. Und das zahlt sich aus, die Produktivität des Unternehmens hat sich seitdem um ein Drittel gesteigert. Doch was ist das, diese Cloud, von der mittlerweile jedermann spricht? Und was sind Social-Enterprise-Anwendungen? Hier eine Aufklärung zum Fachchinesisch.